Beratung zum Kauf einer Vespa

Du willst dir eine Vespa zulegen ? 

Der Club bietet Dir Hilfe an und begleitet Dich beim Vespakauf.

Hier ein paar gute Tipps die man befolgen sollte:

  1. 1.    Lack und Karroseriezustand:

Schau genau nach bei der Motoraufnahme und beim Federbein hinten, ob keine Durchrostung vorhanden ist. Leichter Flugrost auf und unter dem Trittblech ist nicht schlimm.

  1. 2.    Lenksäulencheck:

Kuck dass dir eine Person den Lenker gerade hält, von der Seite betrachtet soll die Lenksäule mit dem Rad in einer Linie laufen, ist dies nicht der Fall, kann man von einem Aufprall ausgehen, so dass die Lenksäule gebogen ist.

  1. 3.    Tank:

Schau dir an hand einer Taschenlampe das Tankinnere an,wie es mit dem Rost aussieht, leichter Rost ist nicht schlimm.

  1. 4.    Motorstart:

Der Motor sollte kalt und mit Choke spätestens beim drittem Kick anspringen, nach kurzem Warmlaufen und zurückgedrücktem Choke in einen gleichmässigen ruhigen Leerlauf fallen.Wenn dies so ist , ist das schon ein gutes Zeichen.

Dreht der Motor im Stand hoch und lässt er sich nur wieder durch leichtes ziehen des Ckokes beruhigen, zieht der Motor irgendwo Luft. Die Ursachen können vielfälltig sein, ignoriert man dies , kann das zu einem kapitalem Motorschaden führen.

Macht es beim Ankicken ein hörbar metallisches Geräusch am Anschlag, kann man davon ausgehen dass der Kickstarterritzel auf blankes Metall schlägt! Grund ist ein kaputtes Anschlaggummi. Dessen Tausch bedeutet die Spaltung des Motors . Wenn man dies ignoriert, kann das Gehäuse irgendwann reissen.

  1. 5.    Probefahrt:

Die Gänge sollten sich leicht und ohne viel Kraft schalten lassen. Wenn es hakelig zugeht ,ist dies in der Regel ein Probleem der Schaltzüge.

Am Schaltrohr kann man feststellen ob ein grosses Spiel an der Schaltung herrscht.

Geht man davon aus dass man kein Spiel am Schaltrohr festgestellt hat, sollte man die Vespa Probefahren und alle Gänge voll ausbeschleunigen und mehrmals komplett durchschalten.Springt öffters ein gang heraus ( in der Regel 2ter oder 3ter Gang),und ist das Spiel des Schaltrohrs ok könnte eine neue Schaltklaue oder sogar neue Zahnräder fällig warden.

Dessen Tausch bedeutet die Spaltung des Motors.

  1. 6.    Fahrwerk:

Um das vordere Federbein zu testen , brauchs Du dich nur mit ganzem Gewicht über den Lenker zu halten und diesen Versuchen runter zu drücken.Federt dieser ohne Widerstand ein, ist er reif für die AUswechslung.

Hinterer Stossdämpfer einfach das selbe probieren und die Vespa mit vollem Gewicht runter drücken.

Punkto Bremse , ist die Vorderbremse bei einer vespa schon fast traditionell schlecht.Es sollte aber eine eindeutige Bremswirkung zu spüren sein.Die Hinterradbremse verzögert dafür umso besser und ist manchmal sogar etwas blockierfreudig.

Dem ist aber mit Einstellarbeit beizukommen.

  1. 7.    Reifen:

Bei den Reifen soll man äusserst genau hinschauen , sind Risse an der Lauffläche oder Seitenwand zu erkennen, sollte man diese unverzüglich wechseln.

Mit dem Alter bekommen Reifen  Risse und werden spröde, die Konsequenz ist früher oder später ein Reifenplatzer. Bei der Sicherheit sollte man nicht sparen, neue Reifen kosten nicht die Hölle.

  1. 8.    Elektrik:

Die Elektrik sollte in gutem, unverbasteltem Zustand sein. Allle Schalter , Licht,Bremslicht und ggf. Vorhandene Blinker fehlerfrei funktionnieren.

 

Sind diese 8 Punkte zufriedenstellend, kann man sich zum Kauf entscheiden, solange der Preis stimmt.

Der Wert einer Vespa hängt vom originalem Zustand und Allgemeinzustand ab .

Preise können folgende sein:

Smallframes:

Eine gut erhaltene Smallframe im Originalzustand kann bis zu 3500€ gehandelt werden. Bei diesem Preis sollte jedoch alles in Ordnung sein. Teuerer sind nur noch spezielle Modelle wie die 50SS, 90SS oder Primavera 125.

Largeframes:

Eine gut erhaltene Largeframe im Originalzustand kann bis zu 4000€ gehandelt werden. Bei diesem Preis sollte jedoch alles in Ordnung sein. Teuerer sind nur noch spezielle Modelle wie die 160GS, 180SS oder 180 – 200 Rally, bei diesen Modellen kann der Preis schon bis auf 6000€ steigen.

Wideframes:

Die Wideframes sind etwas für Puristen. Sie werden meist originalgetreu restauriert oder im Originalzustand belassen.

Die Preise fü eine Faro Basso oder Struzzo können von 5000€ - 10000€ liegen.